Seite auswählen

Am Mittwoch 30. September fand im https://www.knolle.biz/slovenija-dating-site/ im Rahmen der funny tweets about online dating Vortragsreihe ein gemeinsamer Vortrag zum Thema Positionierung, Marketing-Mix, Internetauftritt und Suchmaschinenoptimierung statt. Jens Knolle referierte hierbei vor rd. 70 Unternehmern über das Thema Suchmaschinenoptimierung und Webanalyse und gab zahlreiche hilfreiche Tipps zu den Themen.

Anklang fand der Vortrag nicht nur bei den Zuhörern, sondern auch im Südkurier. Der dating sites in north korea :

Von der Marke bis Marketing

Radolfzell – Rund 70 Unternehmer nahmen im Radolfzeller Innovations- und Technologiezentrum RIZ an einem Vortrag der Regionalen Wirtschaftskooperation (RWK) über effektives Marketing teil. Schlagworte waren hierbei unter anderem die Bedeutung einer Marke, Marketingplanung mit wenig Aufwand und positivem Ergebnis sowie die erfolgversprechende Positionierung im Internet. Referenten waren Uli Burchardt von der gleichnamigen Agentur für Kommunikation aus Radolfzell sowie Jens Knolle von der Agentur für visuelle Kommunikation „Knolle Design“ aus Überlingen.

Mitte und Mittelmäßigkeit

Uli Burchardts These: Er hält wenig von der Behauptung, dass beim Konsumverhalten die Mitte stirbt: „Die Mitte ist nicht tot, tot ist die Mittelmäßigkeit.“ Und er betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung von Trends, bei denen Nachhaltigkeit, Bio-Aspekte und Regionalität eine Rolle spielen. Unerlässlich für die Positionierung am Markt sei ein guter Internetauftritt, aber auch das schnelle Finden des Unternehmens über gängige Suchmaschinen. Jens tango free dating site Knolle hatte dazu eine ganze Reihe nutzbarer Tipps zur attraktiven Gestaltung der Firmen-Internetpräsentation mitgebracht, die auf reges Interesse stießen. Im Anschluss bot sich Gelegenheit zur Diskussion und zum direkten Kontakt mit den Referenten, was von den Teilnehmern intensiv genutzt wurde.

Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag leisten konnten, um den regionalen Unternehmern zum Erfolg im Internet zu verhelfen. Die Resonanz war erfreulicherweise sehr groß und wir haben bis spät in die Nacht noch die Fragen der Teilnehmer beantwortet.